Krempel

Für jede Kardieranforderung die passende Technologie

Individualität bedeutet bei Trützschler Nonwovens, dass verschiedene Krempeltypen in unterschiedlichen Konfigurationen angeboten werden. Sie alle passen sich perfekt der jeweiligen Produktionssituation an, ganz gleich, welche Endprodukte hergestellt werden. Gleichzeitig weisen alle Krempel wichtige Gemeinsamkeiten auf: ein extrem sauberes Abzugssystem, speziell abgestimmte Garnituren von TCC und eine beispielhafte Wartungsfreundlichkeit durch optimale Zugänglichkeit. 

Krempel EK 150

Sechs verschiedene Grundmaschinentypen mit Arbeitsbreiten bis zu 5.500 mm bieten höchste Flexibilität bei der Vliesbildung. Die passgenaue Konfiguration von Arbeiter- und Wenderwalzen, die Möglichkeit der Einbindung von Stauch- und/oder Wirrwalzen und drei Abnehmerkonfigurationen (Parallelflor, Wirrwalze, Stauchwalze) trägt jedem Endprodukt Rechnung.

Wirrvlieskrempel EWK 413

Dieses Modell ist eine Hochleistungskrempel mit Durchsätzen von über 400 kg pro Stunde und Meter bei verschiedenen Fasern und Flächengewichten. Sie bietet doppelseitiges Kardieren und eine zentrifugaldynamische Vliesbildung für höchste Produktqualitäten mit unübertroffenem MD-/CD-Verhältnis. Die Verwendung von nur zwei verschiedenen Walzendurchmessern bietet einen erheblichen Zeitvorteil beim Garniturenwechsel. Die EWK 413 ist besonderer Eignung für die anschließende Wasserstrahlverfestigung.

Airlay-Krempel EWKL

Während die Kardiersektion für eine optimale Öffnung sorgt, bildet der integrierte Airlay-Kopf ein homogenes Wirrvlies. Die EWKL ist speziell ausgelegt auf gebleichte oder unbehandelte Baumwolle und/oder Mischungen aus Baumwolle mit Viskose- oder synthetischen Fasern. Es können Vliesgewichte von 30 bis 400 g/m² realisiert werden.